header image
Home
Das sind wir
Galerie
Glaube
Impressum



Instagram


Am meisten gesehen:
Home arrow Glaube arrow Gott und die Welt arrow Rettungs-Schirm?
Rettungs-Schirm? PDF Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 0
SchlechtSehr Gut 

Es sind schon gewaltige Summen die wir dieser Tage hören! Ein Rettungsschirm für den Euroraum wurde in der Nacht vom 9. auf den 10. Mai 2010 in einer Krisensitzung beschlossen.

Aus Brüssel, also von der EU selbst, kommen scheinbar 500 Milliarden Euro. Der Internationale Währungsfonds (IWF) bringt weiter 250 Milliarden an den Tisch. Insgesamt also eine dreiviertel Billionen EURO die für Euroländer deren Volkswirtschaften in (Re-)Finanzierungsnöte gekommen sind.

Sogar die Europäische Zentralbank beginnt den einzelnen EU-Staaten Ihre Schulden (Staatsanleihen) abzukaufen.

Ein Klares Signal, welches die Märkte (Menschen) beruhigen soll. Doch es gibt noch einige Fragen die offen bleiben:

  • Wer bezahlt für die Rettung?
  • Ist die Rettung auch zu 100% sicher?
  • Was passiert mit zukünftigen Schulden?
Beim nachdenken darüber kommen mir als Christ natürlich einige Parallelen in den Sinn.
Für den Menschen gibt es nämlich auch ein gewaltiges Schuld(en)-Problem, welches gelöst werden muss. Christus aber lässt hier keinerlei Fragen offen.

Wer bezahlt? Was passiert mit zukünftigen Schulden?

"In diesem Willen sind wir geheiligt durch das ein für allemal geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi." Hebräer Brief Kapitel 10, Vers 10

Ist die Rettung sicher? Was muss ich hierfür tun?

"Wer an Ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes." Jesus Christus im Johannesevangelium Kapitel 3, Vers 18

Wenn das alles wahr ist wirst Du Dich hoffentlich Fragen...warum?

"Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, daß Christus, als wir noch Sünder waren, für uns gestorben ist." Römerbrief Kapitel 5, Vers 8

"Denn so hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an Ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat." Jesus Christus im Johannesevangelium Kapitel 3, Vers 16

Ist deine Schuld bereits unter dem Rettungsschirm getilgt worden?